Hannah Suppa

Hannah Suppa

ist Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ). Nach dem Studium von Deutscher Philologie, Politikwissenschaft und Zivilrecht in Münster hat sie 2008 bei der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung volontiert. Sie war Reporterin, Blattmacherin im Lokalen und am Digital-Desk und leitete ab 2012 den Digitalbereich im HAZ-Newsroom. 2014 wurde sie stellvertretende Chefredakteurin, 2017 wechselte sie an die Spitze der MAZ in Potsdam. Von 2013 bis 2016 absolvierte Suppa berufsbegleitend an der Hamburg Media School einen Master-Studiengang zu Digitalem Journalismus, Thema der Abschlussarbeit: „Medien im Rechtfertigungsmodus: Die Auswirkungen der Lügenpresse-Debatte auf Regionalzeitungen“.

Foto: MAZ/Körner

Lokalmedien

Wo der Journalismus zu Hause ist und warum es bei Lokal- und Regionalmedien zu wenige Chefinnen gibt.

MEHR LESEN